WANN? Derzeit unregelmäßig, laut Ankündigungen.
WO? Theater O.N. (Zinnober), Kollwitzstraße 53, 10405 Berlin
U-Bahn: Senefelder Platz/Tram: Wörther Straße
GASTGEBER: Martin Jankowski
KARTEN: unter Tel. 030-4409214
EINTRITT: 5,- €/erm. 3,- €
Infos unter www.theater-on.com


Dieser Salon liegt derzeit "auf Eis", da die Spielstätte - das legendäre Theater o.N. - derzeit leider geschlossen (und durch den Vermieter in seiner Existenz bedroht) ist.

ACHTUNG: In Berlin Karlshorst veranstalten wir monatlich die Literatur am Fenster! >> Zudem läuft stadtweit unsere internationale Lesereihe PARATAXE...



Bisher zu Gast u.a.: Adolf Endler, Tom Schulz, Gerhard Falkner, Felicitas Hoppe, Lutz Seiler, Matthias Penzel, Jochen Schmidt, Marc Degens, Susanne Riedel, Björn Kuhligk, Antje Rávic Strubel, Gernot Wolfram, Elke Erb, Cécile Wajsbrot, Annika Krump, Alban Nikolai Herbst, Anne Hahn, Reinhard Jirgl, Mario Wirz, Ingo Schulze, Christoph D. Brumme, Uljana Wolf, Ayu Utami (Indonesien), Barbara Bongartz, Martin Amanshauser (Österreich), Heidi von Plato, Ludwig Lugmeier, Daniela Dahn, Jayne-Ann Igel, Jürgen Ploog (USA), Daniel Falb, Jenny Erpenbeck, Rainer Stolz, Lars Arvid Brischke, Joochen Laabs, Ann Cotten, Lutz Rathenow, Larissa Boehning, Ron Winkler, Rabea Edel, Emma Braslavsky, Ruth-Johanna Benrath, Peter Wawerzinek, Kerstin Mlynkec, Thomas Kapielski, Jan Böttcher, Ilma Rakusa (Schweiz), Marion Poschmann, Thorsten Palzhoff, Manjushree Thapa (Nepal), Katja Lange-Müller, Ulrike A. Sandig, Léda Forgó, Jan Wagner, Alan Clarke (UK), Jutta Rosenkranz, Katja Oskamp, Bernd Wagner, Wolfgang Ullrich, Christian Hawkey (USA), Georgi Gospodinov (Bulgarien), Uwe Kolbe, Katharina Schultens, Andre Rudolph, Tobias Hülswitt, Tilman Rammstedt, Hannes Bajohr, Annett Gröschner, Jakob Augstein, Jakob Hein, Xóchil, Ines Geipel, Julia Blesken, Hans Waal, Nikola Richter, Wolfgang Rüb, Maroula Blades (UK), Michael Speier, Ulrike Draesner, Sabine M. Krämer, Steffen Popp, Jaan Malin alias Luulur (Litauen), Jörg Albrecht, Maria Cecilia Barbetta (Argentinien), Dimitri Golynko (RUS), Laurynas Katkus (Litauen), Katharina Hacker, Birgit Kreipe, Frank Klötgen, Sjón (Island), Joachim Helfer, Ulf Stolterfoth, Donata Rigg (Österreich), Daniela Seel, Katariina Vuorinen (Finnland), Alexander Gumz, Olaf Kühl, Judith Luig, Julio Carrasco (Chile), Tanja Dückers, Inka Parei, Santosh Kumar Brahma (Indien), Chandrahas Choudhury (Indien), André Kubiczek, Dagmara Kraus, Rajvinder Singh (Indien), Brigitte Struzyk, Tom Bresemann, Tanja Langer, Franziska Groszer, Kathrin Schmidt, Eva Menasse, Friederike Scheffler, Eugen Ruge, Volker Demuth, Dorothea Rosa Herliany, Thomas Klupp, Annika Scheffel, Stephanie Gleißner, Roberto Yanez Betancourt y Honecker, Monika Zeiner, Eberhard Häfner, Karoline E. Löffler, Clemens Brentano, Annika Krump & Paula Sel, Reinhard Knodt, Simone Kornappel, Synke Köhler, Isabelle Lehn, Katja Petrowskaja, Nellja Veremej, Sibylle Klefinghaus, Frank Martens, Rosemarie Zens, Michael Kellner, Mariana Leky, Franz Kafka, Milena Jesenská, Philipp Richter, Simon Schorndanner, Elisabeth Richter-Kubbutat, Roman Ehrlich, Asmus Trautsch, Wolfgang Hörner, Jan Costin WagnerVictor Rodriguez Nunez (Cuba), Udo Kawasser (Wien), Timo Berger, Manfred Eisner, Joey Bahlsen, Lars Jongeblod - u.v.a.m. (... mehr als 250 Gastautoren - seit 2004)


Salongeschichte(n)

Den Literatursalon am Kollwitzplatz gibt es seit März 2004.
Er wurde für das Literaturmagazin neue deutsche literatur begründet.
"Die Presse" (Wien) :
>> Literatursalon am Kollwitzplatz: Zwischen März und November in Ostberlins ältester Off-Bühne, dem Theater o.N. ... Im Salon selbst ist der legendäre Literatenkiez Prenzlauer Berg noch ganz gemütlich und bei sich selbst geblieben – völlig ohne Latte macchiato. Gastgeber Martin Jankowski stellt bei seiner Einladungspolitik seine Spürnase für zukünftige Stars und Wiederentdeckungen unter Beweis ... <<


"TIP" (Berlin):
>> Martin Jankowski hat mit seinem Literatursalon eine Institution geschaffen. <<

"Der Tagesspiegel" (Berlin):
>> Jankowski holt einen Moment des Austauschs und der Reflexion in die Berliner Vorlesekultur, der auch anderen Bühnen gut anstehen würde. << 

***
>> Sehr gut gefiel mir Martin Jankowski, der den Abend geradezu elegant moderierte: nicht nur gut vorbereitet eloquent, sondern in einer auf eine Weise verbindliche Art, wie ich das fast nur von Menschen kenne, die im Osten sozialisiert worden sind. Ich hoffe, Ihnen ist klar, daß dieser Bemerkung keine DDR-Nostalgie zugrundeliegt; es waren dort „einfach” die sozialen Verbindlichkeiten anders geprägt und ausgeprägt als in der BRD... <<
(Alban Nikolai Herbst, Die Dschungel Anderswelt)


***

Fotogalerie
siehe www.berliner-literarische-aktion.de

Seit Mai 2012 veranstalten wir auch den Literatursalon Karlshorst: "Literatur am Fenster"! Unser Literatursalon Mitte schloss im Oktober 2010. 

Veranstalter ist die Berliner Literarische Aktion e.V. - mit freundlicher Unterstützung des Theaters O.N. und des Kulturamtes Berlin Pankow.